Umfassende Sicherheit durch Erfahrung, Weitblick und Strategie

Vorausschauende Planung, kompetente Umsetzung und der zielgerichtete Einsatz strategisch ausgewählter Maßnahmen bilden die Grundlage für wirksamen und effektiven Brandschutz.
Deshalb ist es als Ingenieurbüro für Brandschutz unser Ziel, als Experten in diesem Bereich ganzheitliche Lösungen auf dem Gebiet des Brandschutzes für jedes Projekt individuell, vorausschauend, mit viel Erfahrung und wirtschaftlicher Weitsicht professionell zu erarbeiten. Von der Beratung bei konkreten Einzelfragen über eine umfassende Betreuung in allen Punkten bis hin zur Fertigstellung mitsamt Implementierung. Exakt angepasst an die Anforderungen Ihres Betriebes erreichen wir so gemeinsam festgelegte Ziele durch kostengünstige Lösungen und maximale Planungssicherheit.
Hierfür stellen wir entweder Experten für jedes Fachgebiet bereit oder betreuen Sie bei komplexeren Projekten auch gerne im Team.

Unsere Leistungen können Sie auch als PDF (1,23 MB) herunterladen

Beratung

In jeder Phase eines Bauprojekts oder auch im bereits laufenden Betrieb helfen wir Ihnen kompetent und anwendungsorientiert dabei, vorausschauend Risiken zu erkennen, Lösungen und notwendige Maßnahmen zu erarbeiten, Verbesserungspotenzial abzuschätzen oder behördliche Vorschreibungen effizient umzusetzen.

Unsere Expertise hilft Ihnen dabei, mit geringem Aufwand eine hohe Planungssicherheit und eine spätere wirtschaftliche Projektumsetzung zu erzielen.

Brandschutzkonzepte

Brandschutzkonzepte, die in die Planung eines Objekts einfließen, werden entweder behördlich gefordert oder als Teil der Gesamtplanung eines Objekts gesehen, und verschaffen Planungssicherheit und die erforderliche „legal compliance“.

Voraussetzung dafür sind eine individuelle Betrachtung Ihrer betrieblichen Bedürfnisse und spezieller Anforderungen, gemeinsames Setzen von Zielen, umfassendes Wissen über gesetzliche Erfordernisse und die Anwendung neuester technischer Erkenntnisse und Analysemöglichkeiten.

Wir betreuen Sie gerne von ersten Beratungsleistungen über die Konzepterstellung in der Entwurfsphase, die Fortschreibung des Konzepts in den weiteren Planungsphasen und die Ausarbeitung von alternativen Lösungen bis zur behördlichen Genehmigung Ihres Projektes oder der grafischen Visualisierung zur klaren Konzeptdarlegung. Bei Bedarf wenden wir hierfür Ingenieurverfahren für spezielle Problemstellungen an, wie z. B. Brand- und Rauchausbreitungssimulationen oder Personenstromanalysen.

Integrale Brandschutzplanung

In enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten (Architekten, Fachplaner für Statik, Haustechnik, Bauphysik usw.) bringen unsere Techniker als Fachplaner für den Brandschutz ihre Expertise sowohl als Teilleistung der Gesamtplanung als auch in Form von Nachweisen, Gutachten oder Stellungnahmen ein.
Unser Angebot im Bereich Planung und Bauausführung deckt somit das gesamte Leistungsbild gemäß AHO ab:

  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Objektüberwachung (Bauüberwachung)
  • Dokumentation
  • Gutachter- und Ingenieur-Leistungen

Gutachter- und Ingenieur-Leistungen

Mit größter Sorgfalt verfassen unsere Experten neben Gutachten auch technische Nachweise und Stellungnahmen für Behörden oder andere Institutionen, falls erforderlich auch unter Anwendung von Ingenieurverfahren wie beispielsweise Brand- und Rauchausbreitungssimulationen oder Personenstromanalysen. Darüber hinaus erstellen wir für Sie Brandlasterhebungen, Risikoanalysen, Brandgefahrenanalysen – auch unter Anwendung von Ingenieurverfahren (Brand- und Rauchausbreitungssimulationen, Personenstromanalysen etc.).

Detailkonzepte für brandschutztechnische Anlagen

Bei detailliert ausgearbeiteten Konzeptionierungen aller Arten von Brandschutzeinrichtungen (Rauchableitungsanlagen, Druckbelüftungsanlagen, Löschanlagen, Brandmeldeanlagen etc.) berücksichtigen wir bereits in der Entwurfsphase eines Projekts alle erforderlichen Parameter und Elemente.
Beispielsweise erfolgt dadurch bei der Detailkonzeptionierung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen die Festlegung einer rauchfreien Schicht, woraus sich Zu- und Abluftöffnungen bzw. Absaugleistungen ergeben, ebenso wie die Festlegung von Rauchabschnitten, Raucherreservoirs, usw. oder die Einstufung von Sprinkleranlagen, woraus sich u. a. die erforderliche Größe der Löschwasservorratsbehälter ergibt.

Zeichenleistungen (CAD)

Um im Ernstfall Schaden effektiv zu minimieren, erfolgt die Erstellung von Brandschutz-, Evakuierungs- und Fluchtwegplänen auf der Basis ausführlicher Analysen Ihrer Gegebenheiten und in Abstimmung mit der zuständigen Feuerwehr. Bei Bedarf erstelen wir grafische Visualisierungen für Brandschutzkonzepte und -planungen, um zu zeigen, worauf es ankommt.

Überprüfungen

Für die Verwendung zur Vorlage bei der Behörde oder für sie als Bauherr, Generalunternehmer, Prüfingenieur oder Betreiber einer Anlage bieten wir eine umfassende und qualifizierte Überprüfung der Errichtung oder Fertigstellung von Bauwerken oder Anlagen sowie die durchgehende oder stichprobenartige begleitende Kontrolle der Umsetzung von Auflagen.

Im Bereich des baulichen Brandschutzes umfasst dies u.a. die Kontrolle der richtigen Anwendung von brandabschnittsbildenden Bauteilen, Brandabschottungen, Einbau von Brandschutzklappen und dergleichen mehr; Im Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes sind hier Überprüfungen sowie die richtige Planung bzw. Ausführung von brandschutztechnischen Anlagen eingeschlossen.

Ebenso unterstützen wir Sie fachspezifisch bei Objektbewertungen, im Rahmen von Due-Diligence-Prüfungen oder durch Überprüfungen nach § 82 b der Gewerbeordnung im laufenden Betrieb.

Im Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes umfassen die Überprüfungen die richtige Planung bzw. Ausführung von brandschutztechnischen Anlagen.

Abnahmeprüfungen werden unsererseits (sofern nicht anders gewünscht) in Zusammenarbeit mit akkreditierten Inspektionsstellen durchgeführt, insbesondere mit der Prüfstelle für Brandschutztechnik des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes.

Fachbauleitung Brandschutz

Von der fachtechnischen Abnahme zur Feststellung von Mängeln über die systematisch-stichprobenartige Kontrolle baulicher Brandschutzmaßnahmen bis zur Erstellung und Überwachung der Brandschutzordnung auf der Baustelle und Schulung von Mitarbeitern unterstützen wir Sie im Bereich der fachspezifischen Bauleitung Brandschutz.

Ausbildung

Lernen von Spezialisten: In der ADSUM-Brandschutzakademie vermitteln renommierte Experten und zertifizierte Sachverständige in sowohl inhaltlich als auch didaktisch hochwertigen und nach TRVB anerkannten Ausbildungssituationen wertvolles und anwendbares Wissen auf dem Gebiet des Vorbeugenden Brandschutzes.

AGB

WKÖ WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH

FACHVERBAND INGENIEURBÜROS

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ingenieurbüros Österreichs

1.) Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Abweichungen

a) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Verträge

zwischen dem Auftraggeber und dem Ingenieurbüro.

b) Abweichungen von diesen Bedingungen und insbesondere auch Bedingungen des Auftraggebers gelten nur,

wenn sie vom Ingenieurbüro ausdrücklich und schriftlich anerkannt und bestätigt werden.

c) Soweit die Verträge mit Verbrauchern i.S. des KSchG abgeschlossen werden, gehen die zwingenden

Bestimmungen dieses Gesetzes den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.1

2.) Angebote, Nebenabreden

a) Die Angebote des Ingenieurbüros sind, sofern nichts anderes angegeben ist, freibleibend und zwar

hinsichtlich aller angegebenen Daten einschließlich des Honorars.

b) Enthält eine Auftragsbestätigung des Ingenieurbüros Änderungen gegenüber dem Auftrag, so gelten diese als

vom Auftraggeber genehmigt, sofern dieser nicht unverzüglich schriftlich widerspricht.

c) Vereinbarungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform.

3.) Auftragserteilung

a) Art und Umfang der vereinbarten Leistung ergeben sich aus Vertrag, Vollmacht und diesen Allgemeinen

Geschäftsbedingungen.

b) Änderungen und Ergänzungen des Auftrags bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch das Ingenieurbüro

um Gegenstand des vorliegenden Vertragsverhältnisses zu werden.

c) Das Ingenieurbüro verpflichtet sich zur ordnungsgemäßen Durchführung des ihm erteilten Auftrags nach den

allgemein anerkannten Regeln der Technik und den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit.

d) Das Ingenieurbüro kann zur Vertragserfüllung andere entsprechend Befugte heranziehen und diesen im

Namen und für Rechnung des Auftraggebers Aufträge erteilen. Das Ingenieurbüro ist jedoch verpflichtet, den

Auftraggeber von dieser Absicht schriftlich zu verständigen und dem Auftraggeber die Möglichkeit

einzuräumen, dieser Auftragserteilung an einen Dritten binnen 10 Tagen zu widersprechen.

e) Das Ingenieurbüro kann auch zur Vertragserfüllung andere entsprechend Befugte als Subplaner heranziehen

und diesen im Namen und für Rechnung des Ingenieurbüros Aufträge erteilen. Das Ingenieurbüro ist jedoch

verpflichtet den Auftraggeber schriftlich zu verständigen, wenn es beabsichtigt, Aufträge durch einen

Subplaner durchführen zu lassen, und dem Auftraggeber die Möglichkeit einzuräumen, dieser

Auftragserteilung an den Subplaner binnen einer Woche zu widersprechen; in diesem Fall hat das

Ingenieurbüro den Auftrag selbst durchzuführen.

4.) Gewährleistung und Schadenersatz

a) Gew.hrleistungsansprüche können nur nach M.ngelrügen erhoben werden, die ausschließlich durch

eingeschriebenen Brief binnen 14 Tage ab Übergabe der Leistung oder Teilleistung zu erfolgen hat.

b) Ansprüche auf Wandlung und Preisminderung sind ausgeschlossen. Ansprüche auf Verbesserung bzw.

Nachtrag des Fehlenden sind vom Ingenieurbüro innerhalb angemessener Frist, die im allgemeinen ein Drittel

der für die Durchführung der Leistung vereinbarten Frist betragen soll, zu erfüllen. Ein Anspruch auf

Verspätungsschaden kann innerhalb dieser Frist nicht geltend gemacht werden.

c) Das Ingenieurbüro hat seine Leistungen mit der von ihm als Fachmann zu erwartenden Sorgfalt (§1299

ABGB) zu erbringen.

5.) Rücktritt vom Vertrag

a) Ein Rücktritt vom Vertrag ist nur aus wichtigem Grund zulässig.

b) Bei Verzug des Ingenieurbüros mit einer Leistung ist ein Rücktritt des Auftraggebers erst nach Setzen einer

angemessenen Nachfrist möglich; die Nachfrist ist mit eingeschriebenem Brief zu setzen.

c) Bei Verzug des Auftraggebers bei einer Teilleistung oder einer vereinbarten Mitwirkungstätigkeit, der die

Durchführung des Auftrages durch das Ingenieurbüro unmöglich macht oder erheblich behindert, ist das

Ingenieurbüro zum Vertragsrücktritt berechtigt.

6.) Honorar, Leistungsumfang

a) Sämtliche Honorare sind mangels abweichender Angaben in EURO erstellt.

b) In den angegebenen Honorarbeträgen ist die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) nicht enthalten, diese ist

gesondert vom Auftraggeber zu bezahlen.

c) Die Kompensation mit allfälligen Gegenforderungen, aus welchem Grunde auch immer, ist unzulässig.

d) Sofern nichts anderes vereinbart ist, sind die vom Fachverband Ingenieurbüros herausgegebenen

Unverbindlichen Kalkulationsempfehlungen Vertragsinhalt.

7.) Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle Büroleistungen ist der Sitz des Ingenieurbüros.

8.) Geheimhaltung

a) Das Ingenieurbüro ist zur Geheimhaltung aller vom Auftraggeber erteilten Informationen verpflichtet.

b) Das Ingenieurbüro ist auch zur Geheimhaltung seiner Planungstätigkeit verpflichtet, wenn und solange der

Auftraggeber an dieser Geheimhaltung ein berechtigtes Interesse hat. Nach Durchführung des Auftrages ist

das Ingenieurbüro berechtigt, das vertragsgegenständliche Werk gänzlich oder teilweise zu Werbezwecken zu

veröffentlichen, soferne vertraglich nichts anderes vereinbart ist.

9.) Schutz der Pläne

a) Das Ingenieurbüro behält sich alle Rechte und Nutzungen an den von ihm erstellten Unterlagen

(insbesondere Pläne, Prospekte, technische Unterlagen) vor.

b) Jede Nutzung (insbesondere Bearbeitung, Ausführung, Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Vorführung,

Zurverfügungstellung) der Unterlagen oder Teilen davon ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des

Ingenieurbüros zulässig. Sämtliche Unterlagen dürfen daher nur für die bei Auftragserteilung oder durch eine

nachfolgende Vereinbarung ausdrücklich festgelegten Zwecke verwendet werden.

c) Das Ingenieurbüro ist berechtigt, der Auftraggeber verpflichtet, bei Veröffentlichungen und

Bekanntmachungen über das Projekt den Namen (Firma, Geschäftsbezeichnung) des Ingenieurbüros

anzugeben.

d) Im Falle des Zuwiderhandelns gegen diese Bestimmungen zum Schutz der Unterlagen hat das Ingenieurbüro

Anspruch auf eine Pönale in Höhe des doppelten angemessenen Entgelts der unautorisierten Nutzung, wobei

die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadenersatzanspruches vorbehalten bleibt. Diese

Pönale unterliegt nicht dem richterlichen Mäßigungsrecht. Die Beweislast, dass der Auftraggeber nicht die

Unterlagen des Ingenieurbüros genutzt hat, obliegt dem Auftraggeber.

10.) Rechtswahl, Gerichtsstand

a) Für Verträge zwischen Auftraggeber und Ingenieurbüro kommt ausschließlich österreichisches Recht zur

Anwendung.

b) Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird die Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts am Sitz

des Ingenieurbüros vereinbart.

Stand 21.04.2008

Download AGB

Impressum

ADSUM Brandschutz- und Sicherheitsconsult GmbH

Ingenieurbüro für Brandschutz

Franz Jänckl-Gasse 17, 2326 Maria Lanzendorf

Büro: 1030 Wien, Leopold Böhm-Straße 12, Office 4, 3. OG, Top D01

Telefon: +43 1 890 62 36
Email:    office@adsum.at
Internet: www.adsum.at

 

Geschäftsführer: Ing. Johann Ettel, MSc
UID: ATU54788500
IBAN: AT84 2011 1296 4740 6900
Firmenbuch-Nr.: FN222823g
Gerichtsstand: Korneuburg

 

Für den Inhalt verantwortlich:
Ing. Johann Ettel, MSc

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüros