Austro Tower Foto: Soravia

Austro Tower

Der Austro Tower sticht durch seine außergewöhnliche Form hervor: nach oben hin wird der rund 135 Meter hohe Glasturm immer breiter. Damit wurde das Bürogebäude zum derzeit höchsten Turm des Areals im 3. Wiener Gemeindebezirk. Auch ein Konferenzzentrum und Gastronomie sind im Austro Tower angesiedelt. ADSUM kümmerte sich um die Abschlussprüfung der Sprinkleranlage und war damit von der Vorberatung bis zur finalen Abnahme dabei.

Vorbesprechung – die Basis für eine gelungene Abnahme
Jede brandschutztechnische Anlage sieht ein wenig anders aus und ist unterschiedlich konzipiert. Daher sind Vorbesprechungen zwischen dem Planer der brandschutztechnischen Anlage und dem Anlagenprüfer so wichtig. „Beim Austro Tower hat die frühzeitige Einbindung durch das professionelle Team der Planer und des Anlagenerrichters sehr gut geklappt. Bei den Vorbesprechungen wurden das Analgenkonzept vorgestellt und Richtlinienabweichungen diskutiert “, erklärt Anlagenprüfer Alexander Dippelreiter. Schließlich muss die Anlage vom Prüfer positiv abgenommen werden können.

Sprinkler- und Hydrantenanlage in der Überprüfung
Beim Austro Tower wurde eine Sprinkleranlage für mittlere Brandgefahr eingebaut. Die Brandgefahr gibt im Wesentlichen an, wie viel Löschwasser pro Minute auf eine Fläche von 1m2 beaufschlagt werden muss. Die Brandgefahr resultiert aus der Nutzung des Gebäudes. „Ein Büro wie der Austro Tower braucht aufgrund der Nutzung weniger Wasser als ein Hochregallager“, erklärt Dippelreiter.
Im Zuge der Anlagenprüfung hat ADSUM auch die Hydrantenanlage (Löschwasseranlage) mitüberprüft. Die Sprinklerpumpen im Austro Tower beliefern aber sowohl die Sprinkleranlage als auch die Hydranten mit Löschwasser. Die Schwierigkeit bei solchen Kombinationen liegt an den unterschiedlichen Druckanforderungen.

Begehungen und Abschlussbericht
Zur Fertigstellung des Austro Towers fanden Begehungen durch unseren Anlagenprüfer statt. Dabei wurden alle gesprinklerten Bereiche begutachtet und augenscheinliche Kontrollen von z.B. Abständen durchgeführt. „Außerdem führten wir Funktionskontrollen jener Sprinklerbauteile durch, bei welchen dies zerstörungsfrei möglich ist, selbstverständlich ohne Sprinkler auszulösen.“, erläutert Dippelreiter. Nach der Abnahme vor Ort, kleiner Mängelbehebungen und der Kontrolle von Dokumenten verfasste unser Anlagenprüfer dann seinen Abschlussbericht für den Austro Tower. Dieser Abschlussbericht ist eine Voraussetzung dafür, dass ein Gebäude in Betrieb gehen darf.


Alexander Dippelreiter

Kontaktieren Sie uns

Dipl.-Ing. (FH) Alexander Dippelreiter

Anlagenprüfer

alexander.dippelreiter@adsum.at

+43 1 890 62 36 12

+43 664 432 58 93