Klinik Ottakring Foto: ADSUM

Klinik Ottakring

Die 1891 eröffnete Klinik Ottakring wurde nach und nach mehrfach umgebaut und erweitert. Sie besteht aus verschiedenen Pavillons, in denen die medizinischen Abteilungen untergebracht sind. ADSUM hat durch die Tätigkeiten zur Entwicklung des Brandschutzes in der Klinik Ottakring beigetragen. Hierfür waren Evaluierungen des Bestands und die Entwicklung entsprechender Verbesserungsmaßnahmen notwendig.

Sanierung bei laufendem Spitalsbetrieb
Da das Krankenhaus weiterhin in Betrieb war, war es immer nur möglich, ein oder gar nur ein halbes Geschoß eines Pavillons umzuplanen. Dennoch mussten wir das Ganze im Blick behalten. So galt es etwa zu bedenken: Was kann schon für die nächsten Umbauten berücksichtigt werden? Teilweise mussten auch spezielle Maßnahmen getroffen werden, weil etwa Bohrungen aufgrund des aufrechten Betriebs nicht möglich waren.

Alter Baubestand brandschutztechnisch aufgepeppt
Das Klinikum stellte ADSUM bei den Evaluierungen der Bestandssituation vor eine Herausforderung: Mit möglichst wenigen Zusatzmaßnahmen sollte das entsprechende Brandschutzniveau hergestellt werden. Größtenteils wurde das Krankenhaus auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht und mit vernünftigen Maßnahmen modernisiert, dabei aber immer die Wirtschaftlichkeit im Kopf behaltend.


Hubert Kirchberger

Kontaktieren Sie uns

Dipl.-Ing. Hubert Kirchberger

Projektleiter

hubert.kirchberger@adsum.at

+43 1 890 62 36 20

+43 664 88 10 18 71