Schulzentrum Gloggnitz Bild: Architekturfotografie Romana Fürnkranz

Schulzentrum Gloggnitz

Moderne, preisgekrönte Architektur: das beschreibt das Schulzentrum Gloggnitz. In Österreich wurde es zu einem der sechs spannendsten Bauprojekte 2021 gekürt. Die Schule wurde 2022 zum EU-Architekturpreis Mies-van-der-Rohe nominiert und mit dem Bauherrenpreis 2021 ausgezeichnet. ADSUM brachte sich unter anderem mit der Brandschutzplanung und zweierlei Simulationen ein.

Nachweis für sichere Evakuierung – damit im Ernstfall alles klappt
In zwei Treppenhäusern des Schulzentrums waren die gesetzlich vorgegebenen Fluchtwegbreiten um einige Zentimeter zu gering. „Damit in einem Brandfall für die Schüler keine Gefahr besteht, haben wir mit Hilfe eines Berechnungsverfahrens nachgewiesen, dass die Gebäuderäumung dadurch nicht eingeschränkt ist“, erklärt Projektleiter Hubert Kirchberger.

Moderne Architektur braucht besonderes Brandschutz-KnowHow
Die Aula ist offen konzipiert und reicht vom Keller bis zum Dachgeschoß. Das barg so manche Tücken: Wir mussten eine Computersimulation durchführen, um die Wirkung der Entrauchungsmaßnahmen nachweisen zu können. Uns ist es aber ein Anliegen, moderner Architektur Raum zur Entfaltung zu geben. Hierzu bringt sich ADSUM stets mit durchdachten, sicheren Lösungen ein.