Wohnhauskomplex Am Langen Felde 37-51 Foto: schreinerkastler.at

Wohnhauskomplex Am Langen Felde 37-51

In 1.700 Wohnungen wird für über 3.000 Menschen neuer Wohnraum geschaffen. Die großzügigen Terrassen, Balkone und Gärten der Wohnungen sorgen dabei für ein offenes Raumgefühl. Weitere Highlights sind die autofreie Zone, die gute Infrastruktur und die Schaffung eines Stadtparks. ADSUM erstellte für zwei Baufelder das Brandschutzkonzept und kümmerte sich um den Brandschutz auf der Baustelle.

Die Herausforderung mit mehreren Architekten
Bei großen Projekten mit mehreren Architekten ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Das taten wir. Hierzu bedurfte es einiger Absprachen mit den Verantwortlichen. Im Zuge der behördlichen Bewilligung mussten dann nur mehr Kleinigkeiten in den Plänen geändert werden, denn gute Vorbereitung, Know-How und Abstimmungen im Vorfeld zahlen sich aus. So spart ADSUM seinen Kunden Zeit und Nerven.

Autofreie Zone – Feuerwehrzufahrt herausfordernd
Da es sich bei der Wohnanlage um eine autofreie Zone handelt, mussten wir die Zufahrten für die Feuerwehr eigens planen und mit den anderen Baufeldern abstimmen. Denn so viele Vorteile eine Begrünung um die Wohnhäuser samt Stadtpark auch bietet, die Feuerwehr braucht einen gut befahrbaren, wetterfesten Weg zu allen Gebäuden.


Hubert Kirchberger

Kontaktieren Sie uns

Dipl.-Ing. Hubert Kirchberger

Projektleiter

hubert.kirchberger@adsum.at

+43 1 890 62 36 20

+43 664 88 10 18 71